Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich
(afrikanisches Sprichwort)

Die Seligkeit, sich geliebt zu fühlen, mindert jeden Schmerz
(Ugo Foscolo)

Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand
(Blaise Pascal)

SaveOne - Heilung der seelischen Wunden nach einer Abtreibung

Jeder muss seinen Frieden in sich selber finden, und soll der Friede echt sein, darf er nicht von äußeren Umständen beeinflußt werden
(Mahatma Gandhi)

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt
(Albert Einstein)

 

Tag Archives: Arzt

nur weil wir das Kind nicht sehen, ist es doch da…

Eine Abtreibung ist nicht einfach eine Unterbrechung einer Schwangerschaft,

Abtreibung ist die Tötung eines Kindes.

Ich arbeite seit Jahren im Bereich SaveOne und leite auch selber Kurse nach einer Abtreibung. Und seit mittlerweile einigen Jahren bin ich auch in einem Telefondienst tätig. Da rufen Frauen und auch Männer an und fragen um eine Abtreibung. Und wir Beraterinnen versuchen helfend den Leuten zur Seite zu stehen um sie zu Ermutigen, sich für das Leben zu entscheiden.

Warum ich das Euch heute schreibe: weil mich ein Telefonat von letzter Woche und die Antwort heute darauf, sehr beschäftigen und mich immer wieder zum Weinen bringen.

Nicht mehr ganz jung, in keiner Beziehung lebend, sagte mir eine Frau sie sei schwanger. Ihre Überlegung es ist vielleicht ihre letzte Chance, ein Kind zu bekommen, horchte sich sehr gut an. Ich ging sehr motiviert in das Gespräch, horchte mir ihre für und wieder an, gab ihr einige Adressen und Telefonnummer, wo sie Hilfe und Aufklärungen bekommen könne. Mein Herz freute sich sehr als ich mit ihr sprach und zu meinen Worten: wir Frauen sind geschaffen Kinder grosszuziehen…stimmte sie mir begeistert zu.

Ich versprach ihr meine Hilfe im Gespräch, wenn sie diese braucht und ermutigte sie sehr.

Heute habe ich nachgefragt bei ihr und sie hat mir gesagt, sie treibe das Kind ab. 

Ich bin sehr betroffen, es beschäftigt mich den ganzen Tag und macht mich sehr traurig. 

Eine Abtreibung ist ein schwerwiegender Eingriff in die natürlichen Abläufe des weiblichen Organismus. Viele Frauen denken:

wenn ich Abtreibe ist alles wieder gut…

die Wahrheit ist: das Leben zu wählen hat alles wieder gut gemacht…

eure Christine

 

 

Geduld, nicht immer leicht

image….die sind schon in der Warteposition…

 

Meine zur Zeit meistgebrauchten Worte sind: aua….ein Aufschrei…au weh…!!

        3 Monate lebe ich nun mit Schmerzen,,Tag und Nacht. Meine beiden Knie sind die Übeltäter, vor allem das linke bringt mich an meine Grenzen. Alle Tabletten helfen nichts, keine halbe Stunde bin ich schmerzfrei, es nagt an den Nerven.

Der Sommer zieht an mir vorbei und ich kann ihm nur traurig nachschauen. Das Facebook ist voll mit Urlaubsfotos – es wird am Strand gelegen, Städte werden erkundet, Schiffahrten werden gemacht…Sonne, Strand, Grillen, Schwimmen, Tanzen und Kirtag…der Sommer in seinen vollen Zügen. Und ich übe mich als Zuschauer!

3 Monate war ich kaum auf der Strasse. Mal kurz zum Einkaufen und das ist dann schon ein Erlebnis. Für die Strecke von 15 min. brauche ich nun 1 Stunde und mehr…ein schlimmes gehumpel, krumm und hatschend…mit Schmerzvollem Gesicht. 

Ich weiss nicht wieso man immer denkt, dass man selber nie in Situationen kommt, die doch nur die anderen Betreffen! Niemals hatte ich mich als eine humpelnde ” Alte” gesehen, da wäre doch der Himmel eher runtergekommen. Es ist nähmlich auch eine betrogene Sache, der Ausspruch: man ist so Alt wie man sich fühlt!!

Das hat mich schon öfters in die Krise gebracht. Ich fühle mich wie 50… das muss mal gesagt werden. Ausserdem sind die heutigen 70-er, die gestrigen 50- er! Im Bad beim Schminken stehe ich ohne Brille, eh klar, und finde mich echt gut. Die paar Falten, na und, ein gelebtes Gesicht eben!

Aufrechten Ganges mache ich mich auf den Weg, reagiere auf Blicke mit einem Lächeln und geniesse meinen Weg….bis…

…ich bei einer Auslage mit einem Spiegel vorbei komme. Schwungvoll gehe ich daran vorbei, auf einmal spüre ich eine innere Bremse, gehe zurück und schaue mir die Person genauer an, die mir da entgegen schaut. Also die gefühlten 50 kommen da nicht so schnell mit, die sind mir am Weg abhanden gekommen!!!

Tja und nun bin ich auch in der Kategorie der Knie-Prothesenträger …s’Herzerl ist jung, die Knochen aber stehen zu ihrem Alter!

Nun heisst es noch 2 Wochen durchhalten, dann kommt die erste OP, Krankenhaus, Reha, ohne Krücken gehen lernen, so schnell wie möglich und wenn alles gut geht nach 3 Monaten das andere Knie.

Das sind noch mal gute…Daumen mal Pie…7 Monate, plus den vergangenen 3…fast ein Jahr!

Ein Jahr verschenken mit 73 1/2 ist eigentlich Luxus, aber da ich ja noch den “Ehemann” bekomme – Ihr erinnert Euch??? – und ich noch lange Leben möchte, zahlt es sich sicher aus!

Heute in einem Jahr ist alles vorbei und ich Laufe und Tanze….vielleicht sogar auf meiner eigenen Hochzeit!!!!!

meine persöhnliche Auslegung von PSALM 23

image      Da ich gerade sehr von Schmerzen geplagt werde habe ich mir den Psalm 23 durchgelesen und ihn für mich noch einmal extra ausgelegt:

DER HERR IST MEIN HIRTE, mir fehlt nichts…

wie beruhigt es mein Herz und meine Seele, dass der Herr, der Allmächtige, der Herrscher der Welt, MEIN Hirte ist. Nein mir fehlt nichts. Ich habe alles was ich brauche und darüber hinaus noch viel mehr. Die Fülle in mir erahne ich manchmal nur…. und in Himmelsmomenten erspüre ich eine unendliche Grösse, die jede Grösse übersteigt.

ER LÄSST MICH LAGERN AUF GRÜNER RASENFLÄCHE, er führt mich zum Ruheplatz am Wasser…

in den verschiedensten Situationen lässt er mich lagern auf saftigen Grün…wunschlos, zufrieden, selig, in einer Ruhe und Sicherheit, den Pulsschlag und Atem der Welt fühlend.

ER ERQUICKT MEINE SEELE, ER LEITET MICH AUF RECHTEM WEGE seinem Name zur Ehre…

gibt es Krisen, bin ich traurig und mutlos, mache ich mir Sorgen und ist meine Seele unruhig, weiss ich trotz allem, mein Hirte ist bei mir. Wie schwach ist doch oft mein Glaube, wie unsicher lasse ich mich fühlen. Wenn alles in mir zu verzweifeln beginnt, wende ich mich Gott zu. Und er ist da – er erfüllt mein Herz mit Freude, beruhigt den Sturm in mir und zeigt mir den rechten Weg. Er gibt mir klare Weisungen und Friede und Ruhe kommen in mein Herz.

AUCH WENN ES DURCH DUNKLE SCHLUCHTEN GEHT, ICH FÜRCHTE KEIN UNHEIL, denn du bist mir nahe, dein Hirtenstab und Stecken sind mir ein Trost…

auch wenn ich Gott nicht immer spüren kann, vor allem nicht in den dunklen Schluchten – wenn Tränen meine Sicht behindern und Kummer und Sorge mein Herz beschweren, weiss ich, Gott ist da und er sieht mich. Und wenn ich ihm dann erlaube mir nahe zu kommen ist seine Hilfe sofort spürbar.

DU DECKST MIR DEN TISCH UNTER DEN AUGEN MEINER FEINDE, DU SALBST MEIN HAUPT MIT ÖL….du schenkst mir einen vollen Becher ein…

immer bist du bei mir an den schönsten Tagen und im Tal der Tränen da bist du auch.

NUR GUTES UND LIEBES WERDEN MIR ZUTEIL WERDEN, MEIN LEBEN LANG, UND ICH WERDE BLEIBEN im Hause des Herrn bis an das Ende meiner Tage…

nun wo ich verstehe was es heisst am Weinstock zu bleiben, kann ich beruhigt jeden Tag neu mit Gott beginnen. Mich ihm hingeben in der Gewissheit, dass er mich liebt, mich nie aus seinen Augen lässt, ich nie tiefer fallen kann,wie in seine Hand…das ich im Hause des Herrn bin, bis an das Ende meiner Tage. Welcher Trost und Friede ist in seinen Worten…mit ihm…bei ihm…

eure Christine

 

 

 

eine Frau kommt zum Arzt….

Eine Frau kam aufgeregt zu ihrem Gynäkologen, ihr Kind auf dem Arm – Herr Doktor sie müssen mir helfen. Mein Kind ist noch nicht einmal 1 Jahr alt und ich bin wieder schwanger. Ich kann nicht schon wieder ein Kind bekommen, so kurz hintereinander.

Aha – sagt der Arzt, aber was soll ich denn da tun?

Ich bitte sie um einen Schwangerschaftsabbruch,  ich brauche ihre Hilfe. Der Arzt dachte eine Weile nach und sagte schliesslich: ich glaube ich habe eine bessere Lösung ihres Problemes gefunden. Was ich vorschlage ist auch nicht so gefährlich für sie. Die Frau lächelte, denn sie dachte der Arzt würde damit auf ihren Wunsch eingehen. 

Der Arzt sagte: Damit sie nicht damit belastet sind, zwei kleine Kinder zur gleichen Zeit zu versorgen, töten wir einfach das, das sie da auf dem Arm haben. Auf diese Weise haben sie noch eine ganze Weile Ruhe, bevor das zweite geboren wird. Wenn wir ohnehin eines der beiden umbringen müssen, kommt es ja nicht darauf an, welches.

Nein, nein schrie die Frau entsetzt, sind sie wahnsinnig, es ist doch ein Verbrechen, ein kleines Kind zu töten! 

Ja stimmt sagte der Arzt ruhig, aber da sie ja dazu entschlossen waren, dachte ich, das sei vielleicht die bessere Lösung.

Viel brauchte der Arzt nicht mehr zu sagen, er hatte die werdende Mutter überzeugt, dass auch das Baby im Mutterleib bereits ihr Kind ist.

…..gelesen im Facebook….

NUR weil wir das Kind nicht sehen – ist es doch da

eure Christine

wenn ich nur EIN ungeborenes Baby retten könnte….

image  Wie einige von Euch schon wissen, setzte ich mich sehr für das Leben ein. Ich bin selbst betroffene, da ich im Krieg geboren wurde und meine Mutter einige Male versucht hatte, mich abzutreiben. Dann wurde ich selber zur Täterin, etwas was ich nie dachte, dass ich einmal in eine ” scheinbar” ausweglose Situation kommen würde, so etwas zu tun. Aber niemand weiss wozu er fähig ist, wenn er nicht in den Schuhen des anderen steckt. Beurteilen…Verurteilen…ist da keine Option!

Alle 5 Minuten wird in Deutschland ein Kind abgetrieben. Die ungefähre Zahl in Österreich 30-35000 Kinder pro Jahr.

“Jeder Mensch verdient Respekt aufgrund seines Menschseins.”

“Niemals kann das Leben eines Menschen weniger oder mehr menschlich werden.”

Ich leite nun seit Jahren selber Kurse. Persöhnlich und auch über Skype. 

Save One bietet Frauen und Männern, die die Last und Nachwirkungen einer Abtreibung in ihrem Leben tragen, einen effektiven Heilungsprozess. Die Abtreibung ist ein schwerwiegender Eingriff in die natürlichen Abläufe des weiblichen Organismus.

Es sind viele traurigen Geschichten die einem erzählt werden. Körperliche und seelische Schmerzen, unverständnis darüber, dass man zu einer Abtreibung fähig war, das Gefühl eines grossen Verlustes und viele Tränen. Einige Frauen durfte ich schon durch den Schmerz durchbegleiten, und nicht immer geht es Spurlos an mir vorbei. Ich bin auch bei einer Hotline aktiv, zwei mal einen halben Tag in der Woche. Diese Anrufe sind auch oftmals eine grosse Herausforderung. Angerufen wird für eine Adresse zu einer Abtreibung. Dann versuche ich mit Feingefühl mit der Person in ein Gespräch zu kommen, den Hintergrund der Verzweiflung zu erfragen und manchmal gelingt es im Gespräch, das der – die Person sich noch bereit erklärt, eine Gesprächsberatung in Anspruch zu nehmen. Ich finde es ist eine grosse Verantwort aber ich fühle mich dazu bereit.

Falls DU Fragen dazu hast, ich bin jederzeit da, sie zu beantworten…wende Dich an mich, ich nehme mir jede Zeit.

image

eure Christine